DRK Sindelfingen begleitet David Garrett-Konzert der Fa. Hofmeister vom Auf- bis zum Abbau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: W.Bux   
Sonntag, 02. Juli 2017 um 18:08 Uhr

24 Stunden Sanitätsdienst an den Vortagen zur Absicherung der Aufbauarbeiten für die Bühne anlässlich des David Garrett-Konzerts auf dem Vorplatz der Fa. Hofmeister liegen schon hinter den Sanitäterinnen und Sanitätern des DRK-Ortsvereins Sindelfingen, als es am Samstag, 24. 06. 2017, gegen 18:00 Uhr endlich losgeht. Knapp 5000 Fans haben sich auf dem Platz eingefunden – Platz für eine Bestuhlung bleibt da nicht mehr. Langes Stehen, die nach einem heißen Tag noch immer drückende Abendhitze und die Begeisterung für ihr Idol sind für viele der Fans zu viel – Kreislaufprobleme sind die Folge und bescheren den Sindelfinger Rotkreuzlern jede Menge Arbeit.

Die Fans werden im eigens aufgestellten Sanitätszelt fachmännisch versorgt und kommen schnell wieder auf die Beine – ins Krankenhaus muss daher niemand. Oft ist mangelnde Ernährung oder ein Flüssigkeitsdefizit vor allem weiblicher Fans Ursache der Kreislaufprobleme. So wurde eine Mutter mit Tochter gefragt, ob sie denn ausreichend gegessen habe. Als sie dies Bejahte meinte ihre Tochter: „Lüg doch nicht, Mama, du hast den ganzen Tag nur eine Banane gegessen!“. Aber auch dieses Kreislaufproblem konnte schnell behoben werden. Etwas diffiziler wurde es bei einem weiblichen Fan, der – obwohl seine Operation noch nicht allzu lange zurücklag - unbedingt das Konzert erleben wollte, der Körper aber den Belastungen doch noch nicht gewachsen war. Auch ihr konnte das Sindelfinger DRK-Team noch einen wunderschönen Abend ermöglichen – sie konnte das Konzert vollends im Sanitätszelt vom Feldbett aus verfolgen.

Auch nach Ende des Konzerts, bei dem – wie eine Zeitung schreibt „die pure Lust am Musizieren während des gesamten Abends eindrucksvoll rüberkam“ – ging der Einsatz der Sindelfinger DRK-Sanitäter weiter. Zunächst musste das Sanitätszelt abgebaut und zusammen mit den Feldbetten und anderem Sanitätsmaterial abtransportiert werden. Am nächsten Tag kamen noch 12 Stunden Sanitätsdienst zur Absicherung des Abbaus der Konzertbühne auf die Sanitäterinnen und Sanitäter des DRK-Ortsvereins Sichelfingen zu - und das alles rein ehrenamtlich in ihrer Freizeit.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 17. Juli 2017 um 18:02 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design | Copyright © by