Unsere Ausrüstung PDF Drucken E-Mail

 

 Treffpunkt

Die Sanitätsbereitschaft Sindelfingen verfügt im DRK-Zentrum in Sinde
lfingen über einen Seminar- und Versammlungsraum, ein Büro, eine Küche mit Lagerraum sowie einen Übungsraum im 2. Obergeschoss. Der Bereitschafsabend findet jeden Montag im Seminar- und Versammlungsraum statt. Man findet die Räume wenn man von der Treppe im 2. OG nach links geht: gerade aus geht es zum Büro, links daneben befinden sich Küche und Lagerrraum und ganz links etwas zurückgesetzt kommt man zum Seminar- und Versammlungsraum. Für Erste Hilfe- und Führerscheinkurse ist zusätzlich ein Unterrichtsraum im 1. Obergeschoss - direkt unter dem o.a. Seminar- und Versammlungsraum - vorgesehen.



ASH

Das DRK-Zentrum in
Sindelfingen, Waldenbucher Str. 40




Ressourcen gezielt einsetzen

 
Nicht alles, was wünschenswert ist, kann man sich leisten - dies gilt auch und vor allem für Hilfsorganisationen, die vorwiegend von den Spenden der Bevölkerung und den Zuwendungen der Fördermitglieder abhängig sind. Daher gelten für den DRK-Ortsverein Sindelfingen - und damit auch für die Sanitätsbereitschaft - bei der Beschaffung von Ausrüstungsmaterial die Grundsätze      

- wir verwenden die Mittel für gute, effektive und qualitativ hochwertige Ausrüstung
- wir prüfen kritisch, ob die Ausrüstung unabdingbar erforderlich ist
- eine vorherige Kosten/Nutzen-Abwägung ist Pflicht
- lieber weniger, dafür aber bessere Ausrüstung
- es müssen finanzielle Reserven für die Zukunft bleiben.

 
Bei der Beschaffung, der Pflege und beim Umgang mit Ausrüstungsgegenständen sind wir unserer Verpflichtung gegenüber denjenigen, die uns mit finanziellen Zuwendungen unterstützen, voll bewusst - ein pfleglicher Umgang mit der Ausrüstung trägt dazu bei, mit den vorhandenen Mitteln mehr bewirken zu können.

Nicht nur die Beschaffung der Ausrüstung verursacht Kosten, sondern auch ihre Nutzung, der Unterhalt und die Reparaturen. Diese laufenden oder immer wiederkehrenden Kosten müssen für jede Beschaffung mit einkalkuliert werden.

Zur Ausrüstung und zu den laufenden Unterhaltskosten gehört auch das Vereinsheim und seine Ausstattung.
So müssen die Unterrichtsräume u.a. den strengen Vorgaben der Berufsgenossenschaften zur

- Unterrichtsqualität

- Sicherheit für die Teilnehmer und Ausbilder der Kurse und Seminare

genügen. Moderne Unterrichtsmethoden bedürfen moderner - und teurer - Unterrichtsmittel, angefangen von Pinn-Wänden, Moderationsmaterial, Übungsphantomen bis hin zu Overheadprojektoren und Beamern für elektronisch gespeicherte "Folien".


Für die Sanitätsgrundausbildung neu beschafft hat der DRK-Ortsverein Sindelfingen e.V. z.B. ein Übungsphantom für den richtigen Umgang mit Larynxtuben. Diese werden bei Atemstillstand im Rachen des Verletzten plaziert um ihn besser beatmen zu können. Larynxtuben können von jedem Sanitätshelfer angewandt werden und werden die bisherige Intubation, die dem Arzt vorbehalten war, in vielen Fällen ersetzen. Der Neupreis des Übungsphantoms liegt bei rund 3.000.- €. Daneben verfügt der Ortsverein über 7 weitere Übungsphantome, deren Neupreis jeweils rund 1.500.- € beträgt
.
                                                                  Airway_Man_small

                                                              Übungsphantom der Fa. Ambu


Für die größeren Sanitäts- und Katastrophenschutzfahrzeuge werden entsprechend große Garagen mit Rolltoren benötigt. Allein deren jährliche Wartung gemäß BG-Vorgaben kostet den DRK-Ortsverein Sindelfingen e.V. 1000.- € im Jahr. um die Größenordnung besser erfassen zu können:  in 10 Jahren müssen 10.000.- Euro dafür aufgewandt werden.

Zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben verfügt der DRK-Ortsverein Sindelfingen e.V. derzeit über 7 Fahrzeuge, die der Ortsverein selbst finanziert hat. Der Wert liegt dabei bei ca. 25.000 € für einen Mannschaftstransporter bis zu ca. 80.000.- für eine fahrbare Sanitätsstation. Die Versicherungskosten für die belaufen sich mehrere tausend Euro pro Jahr.

Zwei Fahrzeuge wurden dem Ortsverein von den Katastrophenschutzbehörden zum Einsatz im Katastrophenfall bzw. im Rahmen der "Medical Task Forces" zur Verfügung gestellt:

Ein ca. 20 Jahre alter Mannschaftstransporter und ...

 

Unser derzeit modernstes Fahrzeug:


der Notfallkrankenwagen, Typ B, der vom Bundesamt für Zivilschutz im Rahmen der Konzeption "Medical Task Force - Transport" zur Verfügung gestellt wurde. Näheres hierzu erfahren Sie über den

> Link "
MTF - Medical Task Force".
 

 

notfallkrankenwagen_typ_b

 Der Notfallkrankenwagen Typ B während der Auslieferung
beim Bundesamt für Zivilschutz und daher noch ohne Beschriftung


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Valid XHTML & CSS | Template Design | Copyright © by